text.skipToContent text.skipToNavigation
 

Filtern nach

Länge

Breite

Höhe

Volumen
Wandstärke
Produkte 1 - 8 von 30
ab 1,46 €
/ Stück
ab 1,84 €
/ Stück
ab 2,02 €
/ Stück
ab 2,47 €
/ Stück
ab 3,42 €
/ Stück
ab 3,62 €
/ Satz
ab 3,29 €
/ Stück
ab 8,42 €
/ Stück
ab 6,70 €
/ Stück
ab 4,08 €
/ Satz
ab 13,10 €
/ Stück
ab 4,68 €
/ Stück
ab 4,54 €
/ Satz
ab 15,05 €
/ Stück
ab 9,43 €
/ Stück
ab 12,72 €
/ Stück
ab 17,33 €
/ Stück
ab 13,54 €
/ Stück
ab 10,50 €
/ Stück
ab 15,25 €
/ Stück

Mit Isolierboxen die richtige Temperatur halten

Isolierboxen sind das Mittel der Wahl für Produkte, die in einem bestimmten Temperaturbereich gelagert und transportiert werden müssen, wie z. B. in der Pharmaindustrie und der Lebensmittelindustrie. Storopack bietet für diesen Zweck Thermoboxen aus Styropor® (EPS: expandiertes Polystyrol), EPP (expandiertes Polypropylen) und Neopor®. Unsere Kunden können aus einer Vielzahl an Standardboxen und Systemlösungen wählen oder auf maßgeschneiderte Produkte zurückgreifen.

Was ist Styropor®?

Grundstoff zur Herstellung von Styropor® ist Polystrol, das aus Erdöl gewonnen wird. Das Polystrol liegt in Form kleiner Kügelchen vor. In ihrem Inneren befindet sich Pentan. Beim Erhitzen mit Wasserdampf dehnt es sich stark aus, sodass ein belastbarer Schaumstoff entsteht. Dieser Schaumstoff kann anschließend in nahezu jede Form gebracht werden.

Wie wird eine Isolierbox aus Styropor® hergestellt?

Um eine Styropor®-Box herzustellen, wird das Styropor® zunächst auf ein bestimmtes spezifisches Gewicht vorgeschäumt und anschließend in eine Form / ein Werkzeug gefüllt. Unter heißem Wasserdampf wird der Stoff aufgebläht, sodass er sich ausdehnt und in sich verschmilzt. Das Material passt sich in dieser Phase der Form an. Nach Abkühlung und Verfestigung kann das Werkzeug geöffnet und das gefertigte Teil entnommen werden. Zu einer Styropor®-Box gehören das Grundelement und ein Deckel sowie Zusatzelemente wie z. B. Akkuablagen und Trockeneisablagen.

Welche Eigenschaften hat Styropor®?

Die Isolierboxen aus Styropor® haben zahlreiche besondere Eigenschaften. So ist Styropor® besonders leicht. Es besteht zu 98 % aus Luft, nur 2 % macht das Grundmaterial Polystyrol aus. Styropor® verfügt daher über ausgezeichnete Isoliereigenschaften gegen Wärme und Kälte. Außerdem ist es beständig gegen Nässe und dadurch besonders hygienisch, denn es bietet keinen Nährboden für Mikroorganismen. Dies macht es hervorragend geeignet für den Transport und den Versand von Frischwaren und pharmazeutischen Produkten. Zu den weiteren Eigenschaften von Styropor® gehört, dass es formstabil, widerstandsfähig und elastisch sowie druck- und stoßfest ist. Die Struktur des Schaumstoffs gibt bei Stürzen nach und fängt so die Erschütterung durch einen Aufprall auf. Da die Boxen wiederverwendet werden können, sind sie zudem besonders umweltfreundlich und kosteneffizient

Welche Isolierbox aus Styropor® ist die richtige für mich?

Die Boxen haben Innen- und Außenmaße. Zur Ermittlung der Wandstärke der Box wird die Differenz aus Außen- und Innenmaß errechnet. Je höher die Wandstärke ist, desto länger isoliert die Box. Aufgrund seiner Eigenschaften bietet Styropor® eine Vielzahl an Vorteilen und Möglichkeiten. Eine gut durchdachte Form kann Platz- und Lagerkosten sparen. Viele Styropor®-Boxen lassen sich durch Zusatzelemente wie z. B. Trockeneisablagen, Akkuablagen und Zwischenringe erweitern.

Sind Styropor®-Boxen für den Transport von Lebensmitteln geeignet?

Für den Transport und den Versand von Frischware oder temperaturempfindlichen Pharmazeutika müssen die Verpackungen besonderen Ansprüchen an Hygiene und Isolierfähigkeit gerecht werden. Isolierboxen aus Styropor® sind hier die optimale Lösung. Styropor® ist lebensmittelgeeignet und erfüllt die Anforderungen an Lebensmittelverpackungen. In Styropor® können alle Lebensmittel unbedenklich verpackt werden.

In welchen Bereichen werden Isolierboxen aus Styropor® besonders genutzt?

Styropor®-Boxen kommen besonders im Lebensmittelversand und im Pharmatransport zum Einsatz. Im Lebensmittelbereich eignen sie sich für den Transport frischer Lebensmittel, die auf ihrem Weg gekühlt oder warm bleiben sollen. Hier nutzen insbesondere Cateringfirmen, Essenslieferdienste und Lebensmittelversender die Vorteile von Styropor®. Es wirkt isolierend gegen Kälte und Wärme von außen und schützt vor Nässe. Im Pharmabereich werden vorwiegend temperatursensible Medikamente wie Impfstoffe und Blutkonserven sowie Organe für Transplantationen transportiert. Die Isolierboxen aus Styropor® schützen ihren Inhalt über den erforderlichen Zeitraum, damit sie wohlbehalten beim Arzt oder Patienten ankommen. Darüber hinaus gibt es weitere Einsatzgebiete wie z. B. beim Versand von Tiernahrung und im industriellen Bereich für Güter, die vor Druck und Erschütterungen geschützt werden müssen.

Wie hält die Isolierbox den Inhalt kühl?

Um Waren langfristig auf einer gewünschten Temperatur zu halten, empfehlen wir Kühlakkus und Gelpacks. Sie sind ideal zur Kühlung von Frischwaren wie Lebensmitteln und Blumen sowie von pharmazeutischen Artikeln und Laborprodukten. Die hervorragenden Kühleigenschaften der Styropor®-Box ermöglichen es, die Ware länger auf einer gewünschten Temperatur zu alten. Die flexiblen Gelpacks sind mehrfach verwendbar und dank der robusten lebensmittelunbedenklichen PA/PE-Folie umfassend einsetzbar. Sie sind in verschiedenen Größen und Gewichtsklassen erhältlich. Nach der Benutzung können sie einfach über den Hausmüll entsorgt werden. Eine Alternative zu Gelpacks sind Kühlakkus. Sie haben den gleichen Verwendungszweck wie Gelpacks, jedoch eine starre, unveränderbare Form. Für die Kühlakkus sind als Zusatzelemente Kühlakkuablagen für die Styropor®-Box erhältlich. Soll die Ware mit Trockeneis gekühlt werden, wird zunächst eine Trockeneisablage auf die Styropor®-Box gesetzt. Anschließend wird die Box mit Trockeneis gefüllt und mit dem Deckel verschlossen. Weil das Trockeneis auf einer Ablage platziert ist, gelangt es nicht an das Produkt. Trockeneis ist festes Kohlenstoffdioxid (CO2), das bei einem Luftdruck von ca. 1013 mbar in gasförmiges Kohlenstoffdioxid übergeht. Unter Normaldruck kann Trockeneis nicht wärmer als −78,4 °C werden. Trockeneis ist weiß und geruchlos. Der entstehenden Dampf „kribbelt“ in der Nase, da sich beim Kontakt mit dem Wasser der Schleimhäute Kohlensäure bildet.

Ist Styropor® umweltfreundlich?

Chemisch gesehen ist Polystrol eine reine Kohlenstoff-Wasserstoff-Verbindung. Diese Verbindung ist für die Umwelt unbedenklich. Es werden weder Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) noch Weichmacher (Phthalate) verwendet. Styropor® kann zu bis zu 100 % recycelt werden. Darüber hinaus wird beim Verarbeitungsprozess bis zu 40 % weniger CO2 emittiert und bis zu 70 % weniger Wasser verbraucht als bei vergleichbaren Packstoffen. Die benutzen Formteile können auf Wertstoffhöfen oder durch die gewerbliche Entsorgung entsorgt werden. Die Altteile behalten so ihren hohen Reinheitsgrad und können dadurch ohne Probleme recycelt werden. Eine Entsorgung von Styropor® über die Gelbe Tonne ist ebenfalls möglich. Hier ist jedoch der Verschmutzungsgrad recht hoch.

Bekomme ich eine Beratung, bevor ich Isolierboxen kaufe?

Unsere Experten stehen Ihnen gerne mit kompetenter Beratung zur Seite. Sie berücksichtigen dabei alle Faktoren des gewünschten temperaturgeführten Transports. Zu unserem Service gehört auch die Schulung Ihrer Mitarbeiter, die Bereitstellung der notwendigen Dokumentation und Unterstützung bei der Qualifizierung der Systeme. Dank unserer jahrzehntelangen Erfahrung haben wir ein umfangreiches Produktportfolio und können für jede Anforderung eine Lösung anbieten. Unser Portfolio umfasst Thermobehälter und Isolierverpackungen in verschiedenen Größen aus Styropor® (EPS), EPP und Neopor®, vorqualifizierte Systemlösungen, die Temperatursicherheit zwischen 24 und 120 Stunden bieten, sowie Hochisolationspaneele, Gelkissen und Hartplastikkühlakkus. Selbstverständlich sind diese Verpackungsmittel für den temperaturgeführten Versand vielfach getestet.

  • 1(current)
  • 2