Atemschutzmasken

Produkte: 1 - 2 von 2
  • Die Atemschutzmaske der Kategorien FFP2-V ist speziell für die Asbest- und Mineralfaser-Entsorgung in offenen Räumen und im Freien gedacht.

    Vergleichen
  • Die Atemschutzmaske der Kategorien FFP3-V ist speziell für die Asbest- und Mineralfaser-Entsorgung in geschlossenen Räumen gedacht.

    Vergleichen
Produkte: 1 - 2 von 2
Atemschutzmasken schützen in versiedenen Klassen vor wässrigen und öligen Aerosolen, Rauch und Feinstaub, insbesondere bei Arbeiten im Asbestbereich. Die Schutzfunktion ist europaweit nach EN 149 normiert. Bezeichnet werden sie als partikelfiltrierende Halbmasken oder Feinstaubmasken. Schutzmasken sind in zwei Schutzklassen verfügbar: FFP2-V und FFP3-V.

FFP2-V Masken sollten bei Arbeiten in großen, gut durchlüfteten Räumen und draußen verwendet werden, z.B. bei Sanierung von Eternitplatten auf dem Dach. Sie bieten Schutz bis zum 10-fachen des AGW*-Wertes gegen Partikel giftiger, flüssiger und fester Stoffe.

FFP3-V Masken werden bei Arbeiten in geschlossenen Räumen verwendet, sie schützen bis zum zum 30-fachen des AGW*-Wertes.

* AGW-Wert = Arbeitsplatzgrenzwert, ehemals MAK-Wert (MAK-Wert = Maximale Arbeitsplatzkonzentrationswerte gesundheitsgefährdender Stoffe)