column-count

Nachhaltige Verpackung aus Papier?

Bitte kein Plastik und umweltschonend soll es auch sein. Also nehmen wir etwas aus Papier. Das ist das typische Verhalten vieler Menschen heute.

Was ihnen oft nicht bewusst ist: Bei der Produktion von Papier werden hohe Mengen an Energie, Wasser und Chemikalien verbraucht. Zwar wird in Deutschland ein großer Anteil des Papiers aus Altpapier hergestellt, doch stellt sich die Frage: Geht es nicht noch nachhaltiger?


Trenner für die Papierproduktion
column-count

Papierproduktion

Die klassische industrielle Produktion von Papier aus Holz benötigt viel Wasser, Energie und Chemikalien.
Dabei wird zunächst der Zellstoff aus dem Holz gewonnen. Hierfür werden die Baumstämme entrindet und anschließend zerkleinert. Durch das Auflösen der Holzstücke in Säure oder Lauge werden die Fasern aus dem Holz gelöst und der Stoff Lignin abgetrennt.
Lignin ist ein natürlicher Klebstoff, der die Fasern des Holzes zusammenhält und es dem Baum ermöglicht, in die Höhe zu wachsen. Je höher ein Baum also ist, desto mehr Lignin, das entfernt werden muss, ist in ihm enthalten.

In Deutschland wird mit nahezu 75 % ein hoher Anteil des Papiers aus Altpapier hergestellt. Das ist bereits wesentlich umweltfreundlicher, da die Menge an benötigten frischen Holzfasern entsprechend gering ist.
Das Altpapier wird im Recyclingprozess sortiert und fremde Bestandteile werden mit Sieben entfernt. Anschließend wird das Papier zerkleinert und aufgelöst. Aus dem Brei entstehen in der Papiermaschine dann wieder Papierbahnen. Der Prozess lässt sich allerdings nicht beliebig oft wiederholen, da die Fasern durch die Bearbeitung schließlich zu kurz werden, um daraus ein stabiles Papier erzeugen zu können.


Trenner für das Graspapier
column-count

Was ist Graspapier?

Graspapier ist eine Papiersorte, deren Fasern bis zu 50 % aus Gras gewonnen werden. Für die Produktion wird das Gras getrocknet, gereinigt, auf die gewünschte Faserlänge geschnitten und in Pellets gepresst. Diese werden zur Herstellung des Papiers in Wasser eingerührt. Neben Graspellets wird im Graspapier entweder ein Anteil an Fasern aus frischem Holz oder aus Recyclingpapier verwendet. Einer der Vorteile von Graspapier ist, dass Gras ein schnell nachwachsender und nachhaltiger Rohstoff ist, der überall verfügbar ist. Ein weiterer Vorteil: Es ist weniger Material erforderlich, um das gleiche Flächengewicht wie bei einem Papier auf Basis von Holzfasern zu erzielen. Die Herstellung verbraucht zudem weniger als die Hälfe an Energie und Wasser gegenüber der normalen Papierproduktion. Graspapier ist daher eine gute Alternative. Es ist für jeden Zweck einsetzbar und sogar für die Lebensmittelbranche zugelassen und zertifiziert, da es frei von Schadstoffen und Allergenen ist. Kurz gesagt: Mit weniger Ressourceneinsatz erhält man mehr und qualitativ hochwertigeres Papier.

Vorteile:

  • schnell nachwachsender Rohstoff
  • geringerer Energieverbrauch
  • geringerer Wasserverbrauch
  • kein Chemikalieneinsatz
  • recycelbar
  • lebensmitteltauglich
Trenner für die Produkte
column-count

PAPERplus® Classic aus Gras

Unser PAPERplus® Classic Grass besteht vollständig aus Grasfasern und Fasern aus Recyclingpapier. Dies bedeutet einen erhebliche geringeren Energie- und Wasserverbrauch bei der Produktion. Das Papier hat optimale Polstereigenschaften und eignet sich gleichermaßen zum Einwickeln, Ausfüllen und Fixieren. Versandgut mit einem Gewicht bis zu 50 kg lässt sich so zuverlässig polstern. Nach dem Gebrauch kann das Papier im Altpapier entsorgt werden.


Kartons aus Graspapier

Der Karton aus Graspapier enthält einen Faseranteil aus Gras von mindestens 30 %. Der verbleibende Anteil stammt aus Recyclingpapier. Der Karton ist zu 100 % recycelbar. Er ist als Versandkarton für leichten bis mittelschweren Versand geeignet. Neben dem Vollautomatikboden, der die Aufstellung erleichtert verfügt der Karton noch über zusätzlich Rillungen, die eine individuell angepasste Nutzung ermöglichen.



Luftpolsterversandtaschen aus Graspapier

Die Luftpolstertasche aus Graspapier ist ebenfalls umweltschonend aus dem nachwachsenden Rohstoff Gras hergestellt. Auch hier liegt der Faseranteil bei mindestens 30 % Gras und der Rest aus Recyclingpapier. Das belastbare und strapazierfähige Graspapier ist eine hervorragende Alternative zum herkömmlichen Papier und lässt sich Problemlos im Altpapier recyceln. Durch den Selbstklebe- und Fixierverschluss ist die Luftpolstertasche leicht und einfach zu verschließen. Außerdem sind die Taschen reiß- und wasserfest.