Kühlakkus

Produkte: 1 - 2 von 2
  • 165x90x20mm, auslaufsicher, lebensmittelgerechter Kunststoff

    Vergleichen
    ab ME
    EUR
    pro
    54 Stück
    1,63 €
    1 Stück
    108 Stück
    1,39 €
    1 Stück
    270 Stück
    1,25 €
    1 Stück
    540 Stück
    1,12 €
    1 Stück
    1080 Stück
    1,00 €
    1 Stück
    2592 Stück
    0,88 €
    1 Stück
    Artikelnummer 
    104851
     Stück 
    Ungültige Menge
  • 210x90x20mm, auslaufsicher, lebensmittelgerechter Kunststoff

    Vergleichen
    ab ME
    EUR
    pro
    54 Stück
    1,82 €
    1 Stück
    108 Stück
    1,56 €
    1 Stück
    270 Stück
    1,39 €
    1 Stück
    540 Stück
    1,25 €
    1 Stück
    1080 Stück
    1,12 €
    1 Stück
    2700 Stück
    1,00 €
    1 Stück
    Artikelnummer 
    144716
     Stück 
    Ungültige Menge
Produkte: 1 - 2 von 2
Was ist ein Kühlakku?

Der Behälter eines Kühlakkus besteht in der Regel aus einem einfachen Kunststoff, in dem sich die Kühlflüssigkeit befindet. Für den Inhalt von Kühlakkus wird meistens Salzwasser oder ein spezielles Gel mit hohem Wärmespeicherkoeffizienten verwendet. Zusätzlich wird der Flüssigkeit ein Konservierungsmittel zugesetzt, das ein Faulen verhindert. Da die Kühlakkus im Lebensmittelbereich zum Einsatz kommen, darf der Inhalt laut EU-Verordnung nicht giftig sein. Das bedeutet allerdings nicht, dass die Flüssigkeit genießbar ist. Durch das Lagern in einer Tiefkühltruhe oder einem Gefrierfach gefriert der flüssige, blaue Inhalt des Kühlakkus (Das Lagern in einem Kühlschrank reicht nigcht aus). Daher ist es im gekühlten Zustand hart und etwas dicker als ungekühlt. Normalerweise haben Kühlakkus eine lange Lebensdauer.

Warum sind Kühlakkus meistens blau?

Die meisten Kühlakkus sind in Blau erhältlich, da diese Farbe von vielen mit Kälte und Eis verbunden wird. Davon abgesehen hat die Farbe der Kühlakkus aber keinerlei Funktion.

Wie kann eine Isolierbox lange kühl gehalten werden?

Verpacken Sie möglichst bei der Temperatur, die Ihr Packgut (z.B. Lebensmittel, Getränke oder Medikamente) haben soll. Wenn die Verpackung (Kühlbox, Isolierbox, Kühltasche) bedeutend wärmer ist als das Packgut, verringert dies die Kühldauer des Kühlakkus, weil es dann wertvolle Leistung zum Herunterzukühlen seiner Umgebung verbraucht. Verwenden Sie die kleinstmögliche Umverpackung. Je weniger Luft „mitverpackt“ wird und mitgekühlt werden muss, desto besser kann das Kühlelement seine eigentliche Aufgabe erfüllen, das Packgut kühl zu halten. Wählen Sie außerdem das richtige Kühlelement, denn abhängig von der Kühlflüssigkeit variiert der eutektische Punkt – und damit die Kühlleistung.

Was ist der eurektische Punkt?

Jedes Kühlelement ist mit einer Flüssigkeit gefüllt, die bei einer bestimmten Temperatur gefriert. Der Wechsel des Aggregatzustands von flüssig zu fest und umgekehrt wird als Phasenwechsel bezeichnet. Die Temperatur, bei der der Phasenwechsel erfolgt, ist abhängig von der Art des Kühlmittels, mit der das Kühlakku gefüllt ist. Wasser gefriert z. B. bei 0 °C, d. h., der eurektische Punkt – also der Beginn des Phasenwechsels – von Wasser liegt bei 0 °C.

Was geschieht während des Phasenwechsels?

Um den Aggregatzustand zu wechseln, benötigt das Kühlakku Energie. Diese entzieht es beim Wechsel von fest zu flüssig seiner Umgebung in Form von Wärme. Der Effekt: Das Packgut wird gekühlt. Dies geschieht nicht linear, sondern in drei Phasen: 1. Temperaturanstieg, 2. Temperaturkonstanz, 3. erneuter Temperaturanstieg. 1. Das Phasenwechselmaterial im Inneren des Kühlelements befindet sich in festem Zustand (gefroren). Die Kühlelementtemperatur steigt allmählich an, da die wärmere Umgebungstemperatur auf das Element einwirkt. 2. Die Temperatur des Kühlelements steigt weiter an, bis die Temperatur des eutektischen Punktes erreicht wird. Nun absorbiert das Kühlelement Wärme, ohne dass sich seine Temperatur verändert. Es wirkt in dieser Phase konstant mit einer bestimmten Temperatur kühlend, d. h. durch Entzug von Wärme, auf die Umgebung und somit auf das zu transportierende Produkt. Mit einem Isoliersystem wird erreicht, dass dieser Phasenwechsel so lange wie möglich andauert. In dieser Phase befindet sich das Innere des Kühlelements in einem fest-flüssigen Zustand. 3. Der Phasenwechsel ist beendet und die Füllung im Inneren des Kühlelements ist nun flüssig. Seine Temperatur steigt allmählich und nimmt die Umgebungstemperatur an. Isolationsverpackungen helfen, den Temperaturanstieg möglichst lange hinauszuzögern. Sie isolieren gegen die Kälte im Paketinneren (ideal sind hier metallische Oberflächen) und dämmen zugleich gegen Wärme von außen.

Wovon ist die Kühlleistung von Kühlakkus abhängig?

Wie lange Kühlakkus den Inhalt einer Kühlbox, Isolierbox oder Kühltasche kühl halten, hängt von mehreren Faktoren ab. Den größten Einfluss auf die Kühlleistung hat die Größe eines Kühlakkus Je größer das Kühlakku bzw. je größer die Zahl der Kühlelemente, desto länger bleiben Lebensmittel, Getränke oder Medikamente kalt. Eine weitere Rolle spielt die Füllung: Kühlelemente, die mit einem speziellen Kühlgel gefüllt sind, haben in der Regel eine bessere Kühlleistung als Kühlelemente mit Salzwasserfüllung. Außerdem ist die Kühlleistung von Kühlelementen von einer Reihe weiterer Faktoren abhängig. Hierzu gehören die Außentemperatur, die Isolierung der Kühlbox oder Kühltasche, der Gefriergrad der Kühlelemente und die Ausgangstemperatur des zu kühlenden Inhalts der Box.

Wie können Kühlakkus entsorgt werden.

Kühlakkus können in Kleinmengen (Haushaltsbedarf) problemlos über den Restmüll entsorgt werden. Sie müssen laut Gesetz ungiftig sein und sind in der Regel nur mit Salzwasser oder Kühlgel und Konservierungsstoffen gefüllt. Daher ist die Entsorgung von haushaltsüblichen Mengen über den Restmüll möglich.

Können Kühlakkus mehrfach verwendet werden?

Bei normalem Gebrauch in Isolierboxen, Kühlboxen oder Kühltaschen können Kühl-Akkus immer wieder zur Kühlung verwendet werden. Die Kühlleistung der Elemente verändert sich nicht signifikant. Damit sich die Flüssigkeit beim Gefrieren gleichmäßig verteilt und keine Ausbuchtungen entstehen, müssen die Akkus liegend eingefroren werden. Da sie ungiftig sind, können defekte Kühlakkus über den Hausmüll entsorgt werden.

Was ist bei der Handhabung von Kühlakkus zu beachten?

Kühl-Akkus sollten nicht geknickt, eingedrückt oder geworfen werden. Dadurch kann der im Kühlakku enthaltene Stützschaum beschädigt werden. Sie dürfen daher auch nicht mit scharfen oder spitzen Gegenständen bearbeitet werden.

Wann müssen Kühlakkus ausgetauscht werden?

In folgenden Fällen empfehlen wir den Austausch eines Kühlakkus: 1. Wenn eine offensichtliche Leckage in der Folie oder 10 % Gewichtsverlust vorliegen (Sollgewicht: 220 g oder 300 g). 2. Wenn mehr als 10 % der Fläche des Trägersubstrats beschädigt oder zerstört sind.

Können Kühlakkus nachbestellt werden?

Kühlelemente können einzeln nachgekauft werden. Bestellen Sie ganz bequem über unseren Online-Shop, per E-Mail, per Telefon oder per Fax. Wir liefern bei Zahlung per PayPal – oder gegen Rechnung, dies gilt auch für kleinere Unternehmen und Geschäfte, wenn die Bonität ausreichend ist. Ihre Bestellungen können Sie bequem 24 Stunden täglich online tätigen. So steht Ihnen später jederzeit Ihre Bestellhistorie zur Verfügung.