Verpackung recyceln

für Ihre zwei- und vierbeinigen Freunde

Deutschland ist das Land der Haustiere. Rund 34 Millionen Haustiere leben in deutschen Haushalten.
Die Katze ist der Liebling der Deutschen, dicht gefolgt vom Hund. Auf Platz 3 liegen die Kleintiere wie Hasen, Hamster oder Meerschweinchen.

Wie können Sie Ihren pelzigen Freunden am Liebe-dein-Haustier-Tag eine kleine Freude machen?

Ganz einfach: Schenken Sie ihnen Verpackungsmaterial! Klingt absurd, ist aber total genial. Haustiere lieben Verpackungen!
Was von uns häufig als lästig angesehen wird, kann für Haustiere zum Spielparadies werden. Alle, die eine Katze zu Hause haben, wissen, wie sehr unsere schnurrenden Vierbeiner Kartons lieben.

Hier finden Sie ein paar Beispiele, wie Sie mit Verpackungsmaterial, das Sie nicht mehr benötigen, Höhlen und Spiele für Ihre Haustiere basteln können.
column-count

Versteck und Spielröhre für Vögel

Eine PAPERplus®-Chevron-Röhre bietet dem Vogel eine tolle Höhle oder einen Spielplatz. Die Röhre können Sie einfach mithilfe eines Hakens und eines dünnen Seils an einen Ast oder an den Käfig hängen.

Für etwas Spielspaß in der Röhre befestigen Sie einfach weiteres Spielzeug oder Glöckchen.
column-count

Schnüffelkiste für den besten Freund des Menschen

Füllen Sie einfach einen leeren Karton mit Packpapier. Bei kleinen Hunden sollten Sie den Rand des Kartons gegebenenfalls kürzen.
Im Packpapier werden Leckerlis oder Trockenfutter versteckt. Es muss nicht in jedem Packpapier etwas versteckt sein, so bleibt das Erfolgserlebnis etwas Besonderes.
Sie können den Karton auch mit anderen Dingen füllen, die Sie nicht mehr benötigen, zum Beispiel mit alten Handtüchern oder Socken oder auch mit Toilettenpapierrollen.
Je größer der Karton ist, umso mehr Beschäftigung hat Ihr Hund.
column-count

Kuschelhöhle für die Katze

Aus einem Karton lässt sich eine super Höhle für Katzen basteln. Meist reicht es schon, Ihrem Stubentiger einen Karton vor die Nase zu stellen. Wenn es aber ein besonderes Versteck sein soll, bauen Sie doch aus einem Karton eine Höhle. In der einfachsten Variante genügt es, in einen Karton ein Loch zu schneiden, durch das Ihre Katze hindurchpasst. Um es ihr bequem zu machen, können Sie noch eine Decke oder ein Kissen in die Höhle legen.

Es lassen sich auch mehrere Kartons aneinanderkleben, sodass eine größere Höhle entsteht. Sorgen Sie hier nur dafür, dass die Katzenhöhle einen sicheren Stand hat und nicht umkippen kann.
column-count

Fummelkiste für den Stubentiger

Für die Fummelkiste kleben Sie in einen Karton mehrere Papierröhren. Die Pappröhren füllen Sie dann mit verschiedenen Leckerlis oder mit Trockenfutter.
Sie können hierfür auch unterschiedlich große Röhren verwenden.
Jede hält eine neue Überraschung bereit, und Ihre Katze ist konzentriert damit beschäftigt, an die Leckereien heranzukommen.
column-count

Wühlkiste für Vögel

Schneiden Sie einen Karton so zurecht, dass er nur noch einen niedrigen Rand hat.
Anschließend befüllen Sie ihn mit Heu oder mit Sand und Kieselsteinen. Das dient zum Spielen und zur Futtersuche.
Da auch der Karton angeknabbert werden kann, sollte er nach ein paar Wochen gegen einen neuen Karton ausgetauscht werden. Das ist hygienisch – und es muss kein Geld für teure Plastikkisten ausgegeben werden.


Unsere flauschigen Produkttester





Wir sind für Sie da