Vorqualifizierte Systemlösungen

Produkte: 1 - 5 von 5
  • Payload-Volumen: 9 Liter / 22 Liter / 34 Liter / 45 Liter

    Vergleichen
    Artikelnummer 
  • Systemboxen mit einem Payload-Volumen von: 5 Liter / 10 Liter / 21 Liter / 31 Liter / 37 Liter

    Vergleichen
    Artikelnummer 
  • Payload-Volumen: 5 Liter / 15 Liter / 25 Liter / 38 Liter

    Vergleichen
    Artikelnummer 
  • Payload-Volumen: 7 Liter / 18 Liter / 21 Liter / 33 Liter

    Vergleichen
    Artikelnummer 
  • Payload-Volumen: 5 Liter / 10 Liter / 18 Liter / 37 Liter

    Vergleichen
    Artikelnummer 
Produkte: 1 - 5 von 5
VORQUALIFIZIERT HEISST, AUF NUMMER SICHER ZU GEHEN.

Ob 24, 48, 72, 96 oder gar 120 Stunden: Storopack bietet Systemlösungen für temperaturgeführte Transporte, die exakt auf das Produkt abgestimmt sind und die klimatischen Bedingungen beim Transport berücksichtigen. Temperaturempfindliche Güter lassen sich damit sicher verschicken. Unsere Kunden gehen mit den vorqualifizierten Storopack Systemlösungen auf Nummer Sicher, denn wir prüfen die Thermoverpackungen anhand von Temperatursimulationen zwischen -25 und 50 °C auf Herz und Nieren.

Storopack richtet sich damit an Kunden, die keine individuellen Lösungen möchten, aber dennoch auf eine professionell vorqualifizierte Lösung setzen. Die Zielgruppe für das neue Angebot sind Unternehmen aus der Pharma-, Biotechnologie- oder Lebensmittelindustrie, z. B. Labore. Die vorkonfigurierten Systemlösungen erfordern keine Investition in ein Werkzeug. Die Entwicklung der Boxen erfolgte auf Grundlage von zwei verschiedenen Umgebungstemperaturen, die einem Sommer- und einem Winterszenario entsprechen. Die Systemlösung umfasst alle Komponenten wie EPS-Box, Innenkarton, Umkarton und Kühlmittel. Die Boxen lassen sich mit den Einzelkomponenten leicht bestücken und folgen einer einfachen Systematik. Da es keine Abstandhalter gibt, müssen nur die vorkonditionierten Kühl-Bricks, auch Foam-Brick genannt, in die Box eingelegt werden.

Zum Verpacken von temperatursensiblen Produkten in die Thermoboxen wird eine definierte Anzahl von Kühl-Bricks auf den Boden der Isolierbox gelegt. Danach wird der mit den Kundenprodukten gepackte Innenkarton in die Isolierbox gestellt und die Seitenwände mit weiteren Kühl-Bricks ausgekleidet. Die Anzahl der Kühl-Bricks hängt von der Größe der Systembox ab. Die übrigen Kühl -Bricks werden auf den Innenkarton platziert, danach wird der Deckel der Isolierbox verschlossen und der Karton mit Klebeband versandfertig gemacht. Zum besseren Handling kann die EPS-Isolierbox gleich zu Beginn in den Umkarton eingesetzt werden.